Meerschaumpfeifen, Eine Ruhlaer Legende


Meerschaumpfeifen, Eine Ruhlaer Legende

Artikel-Nr.: 2002

Sofort lieferbar
Lieferzeit: 2 Werktage

Alter Preis 69,00 €
43,00
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versand


Meerschaumpfeifen – „Eine Ruhlaer Legende”. Dieses allen Pfeifensammlern und – liebhabern

 

gewidmete, reich illustrierte Werk vermittelt einen historischen Überblick über die Herstellung von

 

Pfeifenköpfen aus Meerschaum in Ruhla.

 

Das Buch beschreibt die Entstehung und rasante Entwicklung der Meerschaumindustrie in

Ruhla, sowie die Arbeitsgänge in der Herstellung von Pfeifenköpfen aus Meerschaum. Dem

Material „Meerschaum”, vom merkwürdigen Stoff, bis zu seiner Gewinnung und seines Abbaues,

bis hin zum Handel mit Rohmeerschaum sind mehrere Kapitel gewidmet. Behandelt wird auch

die Herstellung des imitierten – oder künstlichen Meerschaums in Ruhla. Ebenso wird über die

Kunstgewerbeschule in Ruhla berichtet. Es werden Meerschaumpfeifen mit Relief- und

Figurenschnitzereien, die Herstellung von geschnitzten

 

Zigarren- und Zigarettenspitzen aus Meerschaum, sowie die sogenannten gemologten

 

Meerschaumköpfe beschrieben. Auch die Herstellung von ölköpfen wird genauestens behandelt. Das

 

Einlassen und Sieden von Meerschaumpfeifenköpfen in Talg und Wachs, sowie dem Phänomen der

 

Verfärbung von Meerschaumpfeifenköpfen sind einzelne Kapitel gewidmet. Weitere wichtige Themen

 

des Buches  sind: der Handel mit Bernstein, sowie unechtem oder imitiertem Bernstein (Ambroid) und

 

die Verarbeitung von Bernstein zu Mundstücken für Meerschaumpfeifenköpfe.

 

Ein besonderes Kapitel ist der Beschlägeindustrie in Ruhla gewidmet, welche fast vollzählig mit

 

Firmenbriefköpfen vorgestellt wird. Der Holzpfeifenherstellung und dem Bemalen von

 

Porzellanköpfen und deren Montage ist je ein eigenes Kapitel vorbehalten.

 

Eine ausgiebige Beschreibung wurde der Firma Gebr. Ziegler, sowie der Fa. Donat Thiel gewidmet. Die

 

Ursachen für den Rückgang und völligen Stillstand der Pfeifenherstellung in Ruhla sind auch Themen

 

des Buches. Franz Thiel, der letzte Meerschaumschnitzer in Ruhla erhielt eine besondere Würdigung.

 

Das Kapitel „Ein Wort über dieses Buch”, zweifelhafte Aussagen – oder was evtl. an der Geschichte

 

Ruhlas nicht stimmt, sowie das Schlusswort des Autors, runden die Beschreibung ab.

 

Mit insgesamt 51 Themen wurde die Pfeifenherstellung in Ruhla zu einem interessanten Werk

 

zusammengefasst.

 

Anton Manger, der Autor wohnt in Wollbach, einem kleinen Ort bei Bad Neustadt.

 

Er ist Pfeifenfabrikant und passionierter Sammler.

 

Diesbezüglich sammelt er seit über einem halben Jahrhundert alle

 

ausgefallenen Gegenstände, die im weitesten Sinne mit der Pfeife und dem Tabak zu tun haben. Auch

 

alle Hersteller und Herstellungsgebiete im deutschsprachigen Raum weckten seit jeher sein Interesse.

 

Aus diesem Grunde besuchte er bereits im Jahre 1957 und in den Jahren 1973-79 die Stadt Ruhla, um

 

einen Einblick in die Herstellung von Pfeifenköpfen aus Meerschaum zu gewinnen.

 

Seine eindrucksvolle Sammlung vieler antiker Pfeifen, die er sich geschaffen hatte, wurde vom

 

Landkreis Rhön-Grabfeld übernommen. Heute ist sie Hauptbestandteil des „Deutschen

 

Tabakpfeifenmuseums” in Obereisbach / Rhön.

 

Anton Manger veröffentlichte schon mehrfach Schriften über die Geschichte des

 

Tabakgenusses und der Tabakpfeife in Deutschland. So u. a. das Buch „Auf den Spuren des Tabaks”,

 

eine geschichtliche Dokumentation über die Einführung des Tabaks und des Rauchgenusses in

 

Deutschland. Sein geschichtshistorisches Werk „Die berühmten Ulmer Maserholzpfeifen” zeigt

 

ausführlich  Geschichtliches und Kulturgeschichtliches über diese besondere Pfeifenherstellung,

 

belegt mit über 130 Abbildungen.

 

Sein neues, reichlich dekoriertes, geschichtlich strukturiertes und mit 214 Abbildungen belegtes Werk -

Diese Kategorie durchsuchen: Bücher